„Lauf für Frieden und Toleranz“ macht Station bei Hammer Tafel

„Lauf für Frieden und Toleranz“ macht Station bei Hammer Tafel

Wir können zeigen, dass Hilfe möglich ist, wenn jeder etwas gibt und teilt

Im Rahmen des weltweiten „Run4Unity“ – Lauf für Frieden und Toleranz“ bereiten sich über 70 Jugendliche mit verschiedenen Workshops am Samstag, 2.05.2015 auf den Friedenslauf am Sonntag vor (WA berichtete)

Die Hammer Tafel wird am Samstag von 10 – 12 Uhr Teil der überkonfessionellen und interreligiösen Aktion: fünf Jugendliche haben ihre Hilfe bei der Verteilung von Lebensmitteln zugesagt, um aktiv zu werden (für andere Menschen), um den Blick zu schärfen für andere Situationen und Religionen. Teil dessen ist dann das Mithelfen bei der Hammer Tafel. Koordiniert wird der Einsatz von Ulrike Egermann von der Jugendkirche in Zusammenarbeit mit Toni Ciotti, Geschäftsführer der Hammer Tafel.

Der Vorstand der Tafel begrüßt das Engagement der jungen Menschen. „Wir können zeigen, dass Hilfe möglich ist, wenn jeder etwas gibt und teilt“, so Pressesprecher Siegbert Künzel. Stolz ist die Tafel auch, dass sie so Teil einer weltweiten Aktion für Frieden und Toleranz wird. „Was braucht die Welt mehr zurzeit als genau dies: Frieden und Toleranz!“

Siegbert Künzel

Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit